Sonntag, 25. Mai 2014

WM Abseits 2014 - Russland


Die WM rückt immer näher und das WM-Abseits-Blog-Hopp läuft auf vollen Touren.

Und heute bin ich dran und darf Russland mal Abseits der WM präsentieren.
Warum Russland?
Dieses Land hat so viel mehr zu bieten, als nur die Schlagzeilen in der unerbitterlichen Presse.

Was ist typisch für Russland? Vodka?
Ganz weit gefehlt - fragt man mal rum, kommt als allererstes
das hier

- handgearbeitete Holzpuppen die ineinander gesteckt sind.

Und gleich hinterher
der Samowa 19. Jahrhundert

- der klassische russische Samowar wird vorwiedend in der Stadt Tula hergestellt.
Auch in der Türkei, im Iran und in Zentralasien ist diese Art des Teekochens verbreitet.

Russlands Jugend tummelt sich international in bestimmten Bereichen des Risiko-Sports
  - dem Roofen.
Hier auf dem Foto in 215 Meter Höhe zu sehen ist, Alexey (20)
Was ist ein Roofer?
Ein Irrer war mein erster Gedanke - oder wer klettert sonst ungesichert viele Meter in die Höhe?
Einer der berühmten Roofer von Russland - Marat Dupri. Für einige seine Fotos wurde er premiert.

Wer mehr über diese tollkühnen Roofer erfahren möchte, sollte sich diesen Artikel durchlesen.
Und hier gibt es atemberaubende Fotos von Roofer.


Was glaubt ihr wo Tetris herkommt? England? USA? nö nix нет (njet)


Tetris gehört zu den meistverkauften elektronischen Spielen weltweit.

Tetris entstand im Frühjahr 1985 und die Idee stammt vom russischen Computerspezialisten Alexej Padschitnow (russ.: Алексей Пажитнов), der von Computern und Puzzelspielen fasziniert war. Mehr zu lesen hier.

Und was bringt uns Russlands feine Küche?
es kennt ja fast jeder ....
Borschtsch - die russische rote Suppe
Soljanka - ein kräftiger würziger Eintopf

aber auch schon mal von....
Schtschi - eine russische Kohlsuppe
Okroschka - die kalte Sommersuppe
gehört?

oder diese lecker gefüllten Teigtaschen - genannt Piroggi - schon mal probiert?

Ich kenne sie mit einer herzhaften Hackfüllung und kann nur sagen - lecker.

Ihr möchtet noch ein paar statistische Zahlen?
dann mal los:

Amtssprache Russisch
        es gibt 37 regionale Amtssprachen

Hauptstadt Moskau 
        immer eine Reise wert - besonders die U-Bahn sind faszinierend mit ihrer
        Architektur und Sauberkeit.
       
     

  

Fläche: 17.075.400km² -  mit Krim 17.102.344 km²
               davon in Europa 3.952.550 km² und in Asien 13.122.850 km²
            

Auf dem Gebiet Russlands, das mit 17,075 Millionen Quadratkilometern das mit Abstand flächengrößte Land der Erde ist, befinden sich einige der längsten Flüsse sowie der älteste und tiefste Binnensee der Welt (Baikalsee). Bis auf die Tropen sind alle Klimazonen vertreten. Russland umfasst elf Prozent der Weltlandfläche, das entspricht in etwa der Fläche Australiens und Europas zusammen. Von Westen nach Osten erstreckt sich Russland auf einer Gesamtlänge von 9000 Kilometern, von 19° östlicher bis 169° westlicher Länge über zwei Kontinente. Auf Asien entfallen 75 Prozent der Landfläche, auf Europa 25 Prozent. Von Norden nach Süden beträgt die Ausdehnung bis zu 4000 Kilometer, vom 41. bis zum 81. Grad nördlicher Breite.

Einwohner ca. 143,6 Mio.  -  ( als Vergleich -> Deutschland ca. 80.716 Mio.)

Gründung:
862: Rurikiden-Dynastie
882: Kiewer Rus
1263: Großfürstentum Moskau
1547: Zarentum Russland
1721: Russisches Kaiserreich
1917: Russische Republik
1917: Sowjetrussland
1917: RSFSR
12. Juni 1990: Russische Föderation (Souveränitätserklärung)
Russland und sein Sport

Russland nahm bisher 17-mal an Olympischen Sommerspielen und 15-mal an Olympischen Winterspielen teil. Bislang konnten Sportler aus Russland 1738 olympische Medaillen bei den Sportwettbewerben erringen und belegt damit Platz zwei des ewigen Medaillenspiegels.1980 war die damals sowjetische Hauptstadt Moskau zum ersten Mal Ausrichter der Olympischen Sommerspiele.

Eine Domäne stellt Russland im Eisspeedwaysport dar. Mit Emil Sayfutdinow stellt Russland einen Speedway-Weltklassefahrer erster Garnitur.

Und zu guter Letzt noch Fußball

Russland qualifizierte sich bislang für drei Fußball-Weltmeisterschaften (1994, 2002, 2014 und 2018 als Gastgeber-Land) und vier Europameisterschaften (1996, 2004, 2008, 2012).


Die Fußballvereine Russlands hängen finanziell zum Großteil von ihren Geldgebern ab und schreiben tiefrote Zahlen. Eintrittskarten und Fanartikel machen nur einen geringen Teil der Budgets aus. Der offizielle russische Fußballverband ist der Rossijski Futbolny Sojus (RFS).
 
2018 wird Russland Gastgeber der 1. WM in Osteuropa...lassen wir uns überraschen, was und die WM in 4 Jahren bringt. Aber jetzt gibt es erst mal 2014 und hoffentlich viel Spaß und Freude in Brasilien.

Morgen ist Bosnien-Herzigowina  bei Mella dran...also freut Euch und laßt Euch überraschen.

Ihr möchtet auch die anderen Länder besuchen, die meine Blogger Kollegen bereits vorgestellt haben?
Dann schaut mal hier:
11. Mai Brasilien -> Katrin
12. Mai Japan   ->   Sascha
13. Mai Kroatien -> Danny
14. Mai Iran -> Nadine
15. Mai Südkorea -> Susanne
16. Mai Frankreich - > Danny
17. Mai Niederlande -> Bianca
18. Mai Argentinien -> Sandra-Maria )
19. Mai USA -> Sandra
20. Mai Costa Rica -> Mella
21. Mai England  -> Cornelia
22. Mai Belgien  -> Marc
23. Mai Schweiz -> Dagi
24. Mai Kolumbien -> Mel

und hier ergänze ich für Euch die noch kommenden Beiträge - also ihr braucht keinen verpassen ;o)

26. Mai Bosnien-Herzigowina  -> Mella
27. Mai Algerien -> Cornelia
28. Mai Spanien -> Dennis
29. Mai Honduras -> Sabienes
30. Mai Chile -> Fulanos
31. Mai Ecuador -> ChrisTin
01. Juni Griechenland - > Katrin
02. Juni Portugal ->Susanne
03. Juni Australien -> Peggy
04. Juni Italien -> Susi
05. Juni Uruguay -> Mareike
06. Juni Mexiko - > Mel
07. Juni Nigeria - Bianca
08. Juni Elfenbeinküste -> Sissi
09. Juni Kamerun -> Marc
10. Juni Ghana-> Nadine
11. Juni Deutschland - > Daggi

Ich hoffe mein "kleiner" WM-Abseits Russland Ausflug hat Euch gefallen und vielleicht kommt der Eine oder Andere ja mal auf den Geschmack für einen Russland Trip.
Moskau kann ich nur empfehlen - neben tollen landestypischem Essen ist die Stadt einfach beeindruckend - und die Menschen herzlich und bei einem spasiba (vielen Dank) kommt man als Deutscher immer gut durch die pulsierende Stadt.

liebe Grüße
Eure
Susanne

Kommentare:

  1. Hallo Susanne
    Super! Dein Beitrag gefällt mir (jetzt weiß ich auch was piroggi sind) Tetris habe ich auch gerne gespielt und das haben die Russen gut hinbekommen :-)
    Danke schön!
    Glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Susanne, das ist ein wirklich schöner Beitrag ... und ich bin mal wieder überrascht, was ich nicht so wusste ;) Tetris hätte ich ja als letztes vermutet, dass das von den Russen kommt ;) Und wie Susanne hier vor mir schon erwähnt ... Piroggi hat ich zwar schon gehört und meinte auch schonmal gegessen, aber das war mir gar nicht mehr so in Erinnerung, diese Verbindung ;) ... Danke dir also für diesen Beitrag , hat wirklich Spaß gemacht zu lesen... und irre sind die ja schon, mit ihrem *Roofen* ;)

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag ;)

    Bibi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Susanne,

    ;-) ich wäre nicht darauf gekommen über die Roofer in deinem Beitrag zu lesen. Die Menschlein lassen sich schon irre Sachen einfallen. Das ist die Idee von Piroggen schon viel besser. Ich hab sie schon gegessen, denn sie waren vor einigen Jahren mal im Bofrost-Programm. Das lässt sich sicher nicht mit selbst gemachten vergleichen, aber ich fand sie trotzdem ziemlich lecker.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Sehr informativer und interessanter Beitrag. Ist das eine Bild von der Metro in Moskau????
    LG Mella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja Mella - die Station heißt Komsomolskaya
      als ich in Moskau war sind wir immer extra weiter gefahren um diese Station nochmal anzusehen. irre oder? und kein Müll - alles glänzt ;o)

      Löschen
  5. Ein schöner Beitrag mit tollen Bildern. Also "Roofer" finde ich ja einfach nur lebensmüde. Wünsche einen schönen Sonntag. LG Soli

    AntwortenLöschen
  6. Spannender Artikel, schön, dass Du einige Sachen ewähnt hast, die nicht jeder weiß (ich jedenfalls nicht :-)). Diese Roofer sind ja sehr tollkühn, für mich wäre das nix.
    Tetris habe ich geliebt, ich habe sogar noch einen Gameboy der allerersten Generation mit dem merkwürdigen grau-grünen Display. Hat aber auch ohne bunte Farben sehr viel Spaß gebracht.
    LG aus Hamburg
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. ich danke Euch für so viel Lob... :o)
    ja die Roofer - irre Typen - ich bin zu feige für sowas ( oder zu lebensfreudig?)
    und nen Gameboy hab ich auch *lach*
    ich hätte noch so viel mehr schreiben können, aber man soll es ja nicht übertreiben und wenn wir das für 2018 wiederholen (grins Mella an) dann meld ich mich mal an für Russland....dann kommen noch super tolle Sachen zum Vorschein
    euch allen ein dickes Danke und schönen sonnigen Sonntag

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Infos, eine Sendung über die Roofer habe ich auch schon gesehen, man schüttelt erst den Kopf, ist dann aber doch irgendwie fasziniert. Und wir essen immer wieder gerne mal Pelmeni!!
    LG Gundi

    AntwortenLöschen
  9. Mir fällt zu Rußland auch zuerst die Martroschka ein. Roofer kannte ich bisher nicht, aber ein wenig irre sind die schon, oder? :-)

    AntwortenLöschen